Tolle Übungen für ein stahlhartes Sixpack

Bauchmuskeln sind der wohl am schwierigsten zu trainierende Muskel unseres Körpers. Dies liegt aber nicht nur daran, dass er nicht so schnell wächst, sondern auch daran, dass er meist von einer kleinen Fettschicht überlagert wird und man ihn so gar nie richtig zu sehen kriegt.

Viele Frauen mögen Männer, die sichtbare Bauchmuskeln und Sixpack Abs haben, weil es erstens eine Rarität ist und zweitens von gesunder Ernährung und Körperpflege zeugt. Lucky Wüthrich mit den besten Tipps.
Bauchmuskelübungen, die du im Fitness Center machen kannst

die einzige wahrheit über bauchmuskeln lucky wüthrichDie wohl berühmtesten Übungen sind Sit Ups. Dabei legt man sich mit dem Rücken auf die Matte mit angezogenen Knien. Hände sind gekreuzt über die Brust gelegt.

Dann bewegt man seinen Oberkörper langsam richtung Knie und wieder zurück. So kriegt man eine sehr stabile Grundmuskulatur für den Bauch.

Eine weitere etwas unbekannte Übung für Bauchmuskeln sind die “Leg Lifts”, bei denen man sich flach mit dem Rücken auf die Matte legt, den Oberkörper auf der Matte hält und die Beine abwechselnd in die Höhe hieft.

Diese Übung trainiert vor allem die unteren Bauchmuskeln und stärkt die Muskeln, die man am seltesten zu sehen kriegt. Was also ist das Geheimnis von Bauchmuskeln und wie erfahre ich es? Luckywuethrich zeigt dir hier noch weitere Tipps.
Körperfett verlieren, ohne zu hungern

Oftmals sind die Gründe für die mangelnde Sichtbarkeit der Bauchmuskeln ziemlich schnell ersichtlich; zu viel Polster am Bauch. Was dann aber oftmals geschieht, führt nie zum Erfolg. Lass mich das ein bisschen genauer erklären. Dass man nur schöne Sixpacks bekommen kann, wenn man einen flachen, dünnen Bauch hat, ist ziemlich selbsterklärend.

Doch wie man diesen erreicht, wissen viele nicht. Hungern und Diäten sind nämlich ein komplett falscher Ansatz! Wichtig ist, dass man langsam und konstant abnimmt und dabei dem Körper alle wichtigen Nährstoffe gibt, die er braucht. Was du also tun musst, wenn du am Bauch abnehmen willst, ist die Ernährung anzupassen ohne dabei weniger zu essen. Klingt paradox, ich weiss!

Diese drei Lebensmittel sind Sixpack Booster!

Thunfisch, unter anderem auch als “Thon” bekannt. Eine Dose mit 250g enthält fast keine Kalorien, wenige Kohlenhydrate und eine Unmenge an Proteinen. Ideal mit einer Zwiebel und einer fettarmen Mayo. Macht richtig schön satt und hilft extrem beim Abnehmen! Fitness Reviews bietet mehr tolle Möglichkeiten an…

Magerquark. Ist super kalorienarm und enthält wie auch der Thunfisch eine grosse Menge Proteine. Am besten sind 500g mit einer Banane oder anderen Frucht. Lässt einen den Hunger für mindestens 3 Stunden komplett vergessen, und das mit etwa 100kcal:)

Spiegeleier. Auch sie enthalten wertvolle Proteine und fast keine Kohlenhydrate. Sie können auch in Menüs, Proteinshakes oder anderen Gerichten eingebracht werden.

Dies ist die Wahrheit über die Bauchmuskeln, so kriegst auch du mit lucky wüthrich bis zum Sommer tolle Sixpackabs unter dem Shirt. Hier geht’s weiter.

Mit welchen Faktoren du dein Fett schnell weg kriegst

fett abbauen durch sportImmer mehr Leute haben mit Übergewicht und einer mangelnden Ernährung zu kämpfen und wollen das überschüssige Fett wegkriegen.

Den Leuten die ganze Schuld zu geben, wäre falsch.

Denn auch die Medien und die Fast Food Restaurants tragen massgeblich zur Gewichtsentwicklung in der Bevölkerung bei.

In diesem Artikel können erfahren Sie, was Sie gegen Fettleibigkeit tun können und wie eine gute Ernährung aussieht.

Starten wir mit der Ernährung gegen das teuflische Fett…

Die Ernährung spielt eine sehr zentrale Rolle, was unser Körpergewicht anbelangt. Wir unterscheiden zwischen drei verschiedenen Ernährungsbausteinen:

  1. Proteine
  2. Fette
  3. Kohlenhydrate

Hinzu kommen auch noch:

  • Ballaststoffe
  • Vitamine
  • Mineralstoffe

In diesem Artikel werde ich mich aber stärker mit dem oberen Trio beschäftigen…

Proteine sind einer der drei Grundbausteine unserer Ernährung. Sie bestehen aus aneinandergeketteten Aminosäuren und werden von unseren Muskeln benötigt.

Sie sind ein grosser Fett weg Faktor und sollten vermehrt konsumiert werden. Proteinhaltige Nahrung ist beispielsweise:

  1. Fleisch
  2. Milchprodukte
  3. Sojaprodukte
  4. Fisch

Sie helfen uns, ein angenehmes Sättigungsgefühl zu empfinden und enthalten relativ wenig Brennwert.

Die zweite Kategorie sind die Fette. Sie werden oft als besonders ungesund bezeichnet, obwohl dies nicht unbedingt stimmt. Fett machen nämlich nur bestimmte Fette. Sie werden unterteilt in:

  • (mehrfach) ungesättigte Fettsäuren
  • einfach ungesättigte Fettsäuren
  • gesättigte Fettsäuren

Während die oberen beiden in Olivenöl, Fischöl und Nüssen vorkommen, sind es vor allem die gesättigten Fettsäuren, die richtig dick machen. Sie kommen in Fast Food und vielen Fertiggerichten mit Konservierungsmittel vor.

Nun noch zu der letzten Gruppe, den Kohlenhydraten…

Während eigentlich immer nur Fette als richtige Fettmacher bezeichnet werden, sind es vor allem die Kohlenhydrate, die unserer Gesundheit und dem Körper ansetzten. Sie enthalten besonders viele brennbare Stoffe (Kalorien), die bei Nicht-Gebraucht von unserem Körper in Fette umgewandelt werden.

Vor allem in Backwaren und stark verarbeiteten Lebensmittel sind diese besonders häufig. Auf sie sollte man möglichst verzichten.

Der beste Fett weg Faktor ist Sport!

Richtig, Sport…

Fett wird bekanntermassen nur aufgebaut, bzw umgewandelt, wenn der Körper nicht die ganze Energie, die er aus der Nahrung zu sich nimmt, verbrennen kann.

Wussten Sie, dass Michael Phelps rund 10’000 Kalorien täglich ass? Das ist 4 mal mehr als die empfohlene Menge und würde bei Otto Normalbürger eine Gewichtszunahme von 0,5 kg täglich bedeuten.

Doch wieviel Sport brauche ich denn, um Fett abbauen zu können?

Diese Frage lässt sich verlgeichsweise ziemlich einfach erklären. Gehen wir davon aus, dass ein erwachsener Mensch zwischen 2000 und 2500 Kalorien (je nach Geschlecht) verbraucht, wenn er einem nicht zu bewegungsintensiven Beruf nachgeht. Eine Kilogramm Fett besteht aus ungefähr 7000 Kalorien. Verbrennt man täglich also 500 Kalorien mehr, als man zu sich nimmt, dauert es zwei Wochen, um ein Kilo Fett abzubauen.

Nun, welche Sportarten verbrennen wieviel Fett?

Hier eine Liste, was eine Stunde der jeweiligen Sportart an Kalorien (und daher auch Fett) verbrennt:

  1. Badminton – 408
  2. Billiard – 102
  3. Fussball – 500
  4. Tischtennis – 100
  5. Joggen – 700
  6. Fitness – 350

Hier ist also gut ersichtlich, wie viele Kalorien durch Sport etwa verbrannt werden. Wenn Sie eine andere Sportart ausüben, finden Sie dazu auf dem Netz genügend Informationen.

Immer noch eine der besten, aber auch anstrengsten Möglichkeiten, schnell an Gewicht abzubauen ist eine Kombination von beidem; Gesünderer Ernährung und mehr Bewegung.

Mit ein bisschen Durchhaltewille und einer guten Portion Motivaiton kann man aber sehr gut 1 Kilogramm pro Woche abnehmen!

Dies war der einzige Fett weg Faktor, der wirklich etwas bringt. Alle Pillen, Pülverchen oder Tabletten sollte man aussen weg lassen, da sie weder natürlich noch gesund sind und im Endefekt nur für einen Yoyoeffekt sorgen…